Urknall

Freitag, 10. November 2017
20:00 Uhr


Leider mussten Sarah Bosetti und Ahne krankheitsbedingt absagen. Stattdessen sind LAMPE und Frederic Hormuth dabei.

Ahne- und Bosetti-Fans können ihre Tickets umtauschen. Info: 06221-1374862
****************************************************************

Beim „Urknall“ ist Platz für Neuentdeckungen im Kulturfenster.

Zum vierten Mal wird er heute gemeinsam vom Kulturfenster Heidelberg und WORD UP! gestaltet. Viele Künstler/innen aus diesem Bereich haben den manchmal etwas engen Rahmen des Formats Poetry Slam hinter sich gelassen und bewegen sich nun im Grenzbereich von (Musik-)Kabarett, Literatur und Comedy mit Niveau. Das Beste aus der lebensnahen und ungeschminkten Welt des Poetry Slam mit klassischen Elementen des Kabarett vereint, an einem Abend, auf einer Bühne. Freuen wir uns auf einen Urknall der Wortkunst und der Komik.

*****************************
Michael Feindler
Der Lyriker unter den Kabarettisten hält hartnäckig an der Behauptung fest, man dürfe dem Publikum ruhig etwas mehr zutrauen – in Hinblick auf Denkleistung, Schmerzgrenze und Empfindsamkeit. Zu Recht. Er ist scharf und feinfühlig, augenzwinkernd und doch melancholisch. Reimt, singt, stellt fest – und das auf seine ganz eigene Art, die selbst dann noch harmlos wirkt, wenn die wortgewaltige Waffe längst geladen ist.

*****************************
Sarah Bosetti ist eine Erfindung ihrer Eltern. Seit 1984 ist sie anwesend, halb Mensch und halb Frau, studierte zunächst Filmregie in Brüssel und zog dann nach Berlin, wo sie sich seither zur Ersparnis eigener Heizkosten im Scheinwerferlicht der Slam-, Lese- und Kabarettbühnen wärmt und 2013 mit ihrem Team »Mikrokosmos« deutschsprachige Vizemeisterin im Poetry Slam wurde. Auftritte u.a. in „Die Anstalt“ (ZDF), „Nuhr im Ersten“ (ARD).

*****************************
Ahne ist ein Urgestein der legendären Berliner Lesebühnen-Szene. Die Wende war für Ahne ein Glücksfall: Er wurde arbeitslos und Hausbesetzer. Er war etliche Jahre bei den „Surfpoeten“ aktiv und liest inzwischen jeden Sonntag bei der Berliner „Reformbühne Heim & Welt“. Insgesamt sind vier Bände seiner »Zwiegespräche mit Gott«, drei Bücher mit Kurzgeschichten sowie ein Lyrikband bei Voland & Quist erschienen.
„Ahnes Unterhaltungen sind so dermaßen alltäglich und albern, so banal und genial, so dadaistisch, so witzig und weise, wie es nur sein kann, wenn jemand die Sache mit dem Humor wirklich ernst nimmt.“ (BZ)

*****************************
Eine Veranstaltung von Kulturfenster Heidelberg und WORD UP!

iCal 0

Veranstaltungsort
Kulturfenster
Kirchstraße 16
69115 Heidelberg


Lade Karte ...
Kategorien

Kommentare sind geschlossen